fbpx
Joachim Kaeser

Joachim Kaeser

Die besten Tipps um den Stoffwechsel anzuregen

Es ist um vieles leichter, Dein Gewicht zu halten oder sogar abzunehmen, wenn Dein Stoffwechsel funktioniert und aktiv ist. Das Ausmaß der Aktivität des Stoffwechsels hängt allerdings von mehreren Faktoren ab, wie z. B. Geschlecht, Alter, Ernährung, körperliche Betätigung und einigem mehr.

Mit unseren Tipps zeigen wir Dir, wie Du Deinen trägen Stoffwechsel auf Vordermann bringen kannst.

Stoffwechsel, einfach erklärt

Unter Stoffwechsel oder auch Metabolismus versteht man alle biochemischen Prozesse, die in unserem Körper, in jeder einzelnen Zelle passieren. Beginnend von der Aufnahme, über den Transport und die Umwandlung von Substanzen (Nahrungsmittel), bis zur Ausscheidung der Stoffwechsel-Endprodukte.

Ein aktiver Stoffwechsel ist verantwortlich dafür, dass unsere Körperfunktionen uneingeschränkt erhalten bleiben, dass Muskeln aufgebaut werden und unser Körper mit Energie versorgt wird.

Grundstoffwechsel oder Grundumsatz

Die Bestimmung des Grundstoffwechsels ist grundlegender Parameter in Bezug auf den Stoffwechsel. Man versteht darunter die Energiemenge, die ein ruhender, nüchterner Körper bei einer Indifferenztemperatur von 28°C verbraucht.

Stoffwechsel und Gewicht

Der Stoffwechsel beeinflusst in einem großen Ausmaß unser Körpergewicht. Ein träger, schleppender Stoffwechsel hat zur Folge, dass man leichter zunimmt bzw. Probleme beim Abnehmen hat. Ist der Stoffwechsel sehr aktiv, sind die Betroffenen meist sehr dünn und nehmen nur schwer an Gewicht zu.

Die Ursachen eines verlangsamten Stoffwechsels sind unter anderem Alter, Geschlecht, Lebensstil, Krankheiten.

Üblicherweise haben junge Menschen einen aktiveren Stoffwechsel als ältere Menschen, Männer einen besseren als Frauen, da sie im Allgemeinen mehr Muskelmasse haben und dadurch deutlich mehr an Energie verbrennen. Zusätzlich ist ein ungesunder Lebensstil (zuckerreiche Ernährung, Diäten, zu wenig Bewegung) einem „guten“ Stoffwechsel abträglich. Bestimmte Krankheiten, wie Hypo- oder Hyperthyreose – Schildrüsenunter- bzw. überfunktion, können ebenfalls den Stoffwechsel beeinflussen.

Tipps und Tricks zur Anregung des Stoffwechsels

Am allerbesten funktioniert es, die Fettverbrennung mittels Bewegung anzukurbeln. Zusätzlich spielt die Ernährung dabei eine große Rolle.

Kleine Portionen, ausreichend Kalorien und vor allem eine qualitativ hochwertige Nährstoffzufuhr.

Natürlich ist es nicht immer einfach, unserem Körper genau das zu geben, was er braucht, um den Stoffwechsel zu optimieren. Um Deinen Körper optimal zu unterstützen und ihm genau das zu geben, was er braucht, um lästige Fettpölsterchen Schritt für Schritt abzubauen bzw. Deinen Stoffwechsel auf Hochtouren laufen zu lassen, kommt jetzt unser absoluter Geheimtipp: Thermo Max Forte

Zudem solltest du große, schwere Mahlzeiten vermeiden, diese bremsen den Stoffwechsel zusätzlich.

Idealerweise nimmst Du drei nährstoffhaltige Hauptmahlzeiten zu Dir. Oder falls Du mehr Kalorien reduzieren möchtest, um ein schnelleres und dennoch gesundes Abnehmen zu fördern zeigt dieses großartige individuelle Einzelergebniss wie sie es geschafft hat:

individuelles Einzelergebnis

Eine Dame hat folgende Formel angewandt:

Thermo Max Forte morgens zum reichhaltigen Frühstück

Diet Smoothie mit nur 134 Kalorien und dennoch allen essenziellen Nährstoffen, die unser Körper braucht – als Mahlzeitersatz

Reichhaltiger Nachmittagssnack – Nüsse, Obst oder Gemüse Sticks

Leichtes Abendessen

Notte Diet direkt vor dem Schlafengehen

Weitere Ernährungstipps

  • Trinke ausreichend Wasser oder ungesüßte Säfte (30 ml pro kg Körpergewicht); dies sorgt dafür, dass Schlacken und Stoffwechselendprodukte besser ausgeschieden werden können

  • Ein Glas warmes Wasser mit einem Schuss Apfelessig vor dem Frühstück, kurbelt ebenfalls den Stoffwechsel an. Alternativ dazu wird Wasser mit Zitronensaft oder heißer Ingwertee empfohlen

  • Ernähre Dich ballaststoffreich! Besonders lösliche Ballaststoffe, die hauptsächlich in Früchten vorkommen, können eine große Menge Wasser binden und im Darm aufquellen

  • Iss nur Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte, wie z. B. Obst und Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte, fettarmes Fleisch oder fettarmer Fisch

  • Versorgen Sie Ihren Körper mit ausreichend Vitamin C, das besonders in Früchten wie Acerola-Kirschen, Äpfeln, Erdbeeren, Kiwi, Orangen, Zitronen oder in Gemüsen wie Brokkoli, Paprika oder Spinat enthalten ist

  • The-best-way: regelmäßige Bewegung und Sport! Sport verbrennt Kalorien – und bringt Ihren Stoffwechsel in Schwung. Mit regelmäßigen moderaten Kräftigungsübungen bauen Sie Muskeln auf. Muskeln verbrauchen mehr Energie als andere Gewebe und erhöhen dadurch Ihren Grundumsatz. Stärken Sie Ihren Körper mit Sport und rücken Sie so Ihren Problembereichen wie Bauch, Beine, Po zu Leibe

  • Nicht nur Krafttraining bringt Erfolge in Bezug auf die Ankurbelung des Stoffwechsels – wer lieber Ausdauertraining absolviert, hat auch hier vielfältige Möglichkeiten, nach seinen Vorlieben etwas für sich zu tun: Joggen, Radfahren, Schwimmen, zügiges Gehen.

  • Integrieren Sie zusätzliche Bewegung in Ihren Alltag: gehen Sie kleine Wege zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad. Verzichten Sie auf Rolltreppen und Aufzüge, nehmen Sie stattdessen die Treppe. Auch im Büro lässt sich so einiges an Bewegung unterbringen: besuchen Sie Ihren Kollegen persönlich anstatt eine e-mail zu schreiben oder zu telefonieren, machen Sie isometrische Übungen und nutzen Sie die Mittagspause für einen Spaziergang oder einen Besuch im Gym

Faszinierende Ergebnisse aus der Community

Einige individuelle Einzelergebnisse, die mit Hilfe von Joachim Kaeser den Stoffwechsel ankurbeln konnten und zudem einige Kilos verlieren konnten.

individuelles Einzelergebnis - Joachim Kaeser - Stoffwechsel, Abnehmen, Gewichtsreduktion
individuelles Einzelergebnis - Joachim Kaeser - Stoffwechsel, Abnehmen, Gewichtsreduktion

Facebook Community

In den LIVE SPRECHSTUNDEN werden auch immer wieder viele Fragen zu Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden von Joachim Kaeser persönlich beantwortet.

Auch du, kannst deine Fragen gerne in die Gruppe stellen:

Mehr entdecken

Nahrungsergänzungsmittel

Warum Nahrungsergänzungsmittel?

Mit Nahrungsergänzungsmittel kann man seinen Vitamin & Mineralstoffbedarf wie der Name schon sagt ergänzen. Aber warum ist das notwendig? Altern ist ein lebenslanger

Collagen – Nicht nur gut für die Haut

Kollagen (Collagen): Was ist das? Kollagen ist ein Protein von herausragender Bedeutung: Bei Kollagen handelt es sich um das wichtigste Strukturprotein des

Mineralstoffe unser Lebenselexier

Mineralien sind eine der wichtigsten Bestanteile unserer Ernährung! Mineralstoffe haben einen großen Einfluss auf unser Immunsystem, den Knochen- und Muskelaufbau, unsere Zähne

Curcuma – Ein Geschenk der Natur

Die krebshemmende Wirkung des Curcumins Curcumin ist der Wirkstoff in Kurkumin in der Kurkuma-Pflanze (bot. Curcuma longa), genannt auch Gelbwurz, ist ein